Skip to main content
09. April 2024

Emtec Electronic definiert die haptische Analyse von Textilien auf der Functional Fabric Fair Spring 2024 neu

Am 17. und 18. April öffnet das Oregon Convention Center in Portland seine Türen, um der Textilindustrie die neuesten Produkte und Technologien zu präsentieren. Der deutsche Hersteller von Spezialprüfgeräten, emtec Electronic, wird vor Ort sein, um die Textil- und Bekleidungsbeschaffungsbranche auf dem US-Markt zu unterstützen und seine neueste Technologie für die haptische Beurteilung von Textilien zu präsentieren.

Wenn es darum geht, die taktilen Eigenschaften von Textilien zu beurteilen, kann es hilfreich sein, sich nicht nur auf die subjektiven Eindrücke von Handfeel-Testern zu verlassen. Denn die Empfindlichkeit des einzelnen Testers, die täglichen Bedingungen und der kulturelle Hintergrund können seine Wahrnehmung beeinflussen. Daher ist eine objektive Bewertung der haptischen Parameter entscheidend für eine klare Kommunikation der Produktspezifikationen über verschiedene Standorte hinweg.

Der emtec TSA Tactile Sensation Analyzer löst diese Herausforderung, indem er einen objektiven Wert dafür liefert, wie sich ein Stoff subjektiv anfühlt. Das Gerät zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit aus und stimmt mit den Ergebnissen traditioneller, von "Tastsinn-Experten" durchgeführter Handpanel-Tests mit einer Korrelation von bis zu 100 % überein. Neben der Bewertung von Weichheit, Glätte, Dehnungs- und Rücksprungverhalten (die in weniger als zwei Minuten ermittelt werden können) misst das Gerät auch zusätzliche taktile Parameter wie Thermohaptik, Reibung sowie Knitter- und Drapierverhalten. Darüber hinaus wurde eine Kamera integriert, die eine optische Analyse der Probe ermöglicht.

Der TSA wird von der Virtual Haptic Library begleitet, einer cloudbasierten Datenbank, die für die Digitalisierung und Kategorisierung von Probendaten entwickelt wurde. In Verbindung mit dem TSA ermöglicht diese innovative Plattform den weltweiten Echtzeit-Zugriff auf haptische Testergebnisse. Hersteller können Proben vergleichen und Abweichungen bei festgelegten haptischen Parametern erkennen, was zu mehr Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Effizienz in der Lieferkette beiträgt.

Alexander Grüner, Global Business Development Manager bei emtec, brachte die Bedeutung dieser Innovationen zum Ausdruck: “Technologien wie unser TSA und die virtuelle haptische Bibliothek bieten Textilherstellern einen unschätzbaren Einblick in die haptischen Eigenschaften ihrer Produkte und ermöglichen datengestützte Entscheidungen, um die Qualität zu verbessern und den Produktionsprozess zu optimieren. Durch die Quantifizierung und Digitalisierung des Fühlens erübrigt sich auch der weltweite Versand von Mustern zur haptischen Validierung, was zu einem schnellen Return on Investment und einer verbesserten Produktionseffizienz führt.”

Treten Sie ein in die Zukunft der haptischen Textilanalyse und besuchen Sie den emtec-Stand 1205D auf der Functional Fabric Fair Spring 2024. Alexander Grüner von emtec und Rodger Segelstrom vom Partnerunternehmen Technidyne von Industrial Physics werden vor Ort sein, um die Möglichkeiten des TSA und seine Vorteile in Verbindung mit der cloudbasierten Bibliothek zu demonstrieren.