FPA touch! - Fiber Potential Analyzer

Der neue FPA touch! Fiber Potential Analyzer.

Genaue und einfache Bestimmung des Zetapotentials von Fasersuspensionen

Vorteile:

  • Kleiner und erheblich leichter als vergleichbare Geräte
    → Komfortabler Transport
  • Kapazitiver Touchscreen auf dem neuesten Stand der Technik mit Anzeige der Resultate und Kurven
  • Externe Tastatur anschließbar (USB oder schnurlos)
  • Interner Speicher für Messdaten
  • Bluetooth-Schnittstelle zur Messung mit PC
  • Zur Titrierung von Flüssigkeiten kann ein Titrator angeschlossen werden.
  • Betriebsfertig ohne Montage weiterer Komponenten
  • Einfache Handhabung, klare und einfach zu verstehende Messverfahren
  • Kompakte und robuste Bauform
FPA touch!

Features:

Das neue FPA touch! Faserladungsmessgerät kombiniert bewährte Methoden der Zetapotentialmessung mit der bekannten Einfachheit der Handhabung und Funktionsweise der vorangegangenen FPA-Versionen, erweitert um neue Features und verbunden mit einer immensen Reduktion von Gewicht und Größe.

Die Oberflächenladungen von Fasern, Füllstoffen, Partikeln und kolloidal gelösten Stoffen in Suspensionen werden durch das Zetapotential ihrer Oberflächen definiert. Die Aufteilung der Ladungen in Stoff-Suspensionen erfolgt in kolloidal gelöste und Partikel-Ladungen, die mit dem CAS touch! Charge Analyzing System erfasst werden, und in Ladungen auf Fasern und Füllstoffen, die mit dem FPA touch! Fiber Potential Analyzer gemessen werden. Diese beiden Ladungsniveaus definieren gemeinsam das gesamte Zetapotential von Stoffsuspensionen.

Das Wissen um die Faserladungen bildet den Schlüssel für die optimale Zugabe von chemischen Hilfsstoffen, die an den Fasern angelagert werden sollen. Die meist negativ (anionisch) geladenen Fasern adsorbieren die positiven (kationisch) geladenen Additive beim Papierherstellungsprozess. Die optimale Dosierung der chemischen Hilfsmittel hängt immer vom Zetapotential der Stoffsuspension ab.

Das FPA touch! bestimmt das Zetapotential von Fasern in Übereinstimmung mit der Helmholtz-Smoluchowski-Gleichung über die gleichzeitige Messung der Leitfähigkeit, des Druckes und des Strömungspotentials. Das Messprinzip beruht auf der Strömungspotential-Messmethode in einem Faserpfropfen. Dieser Faserpfropfen bildet sich automatisch mittels eines Vakuums an der Siebelektrode der Messzelle des FPA. Durch regelmäßige Veränderungen des Vakuums im Verlauf der Messung bewegt sich die an den Fasern absorbierte Ladungswolke mit dem Flüssigkeitsstrom. Das dadurch erzeugte Strömungspotential wird über die Sieb- und Ringelektrode gemessen.

Das Wissen über die Höhe der Faserladung ermöglicht eine exakte und effektive Dosierung der chemischen Additive. Die Adsorption von Stärke auf Faser, die Effektivität von Nassfestmitteln und das Adsorptionsverhalten vieler anderer chemischen Hilfsstoffe kann einfach in der Originalprobe vor Ort gemessen werden. Mit den Messergebnissen kann die Zugabe von Chemikalien im Nass-Bereich des Papierherstellungsprozesses optimiert werden.

NEU:

  • Leichter, kleiner: Handgepäckgröße
  • 5“ Touchscreen zur Darstellung der Daten
  • Externe Tastatur und USB-Stick anschließbar
  • Zur Titrierung von Flüssigkeiten Anschluss eines Titrators möglich
  • Bluetooth-Verbindung zum PC für Messungen möglich
  • Keine externen Schläuche

Hauptmerkmale:

  • Filtratentnahme für CAS touch! Messungen
  • Einfache Bedienung, robustes Design, hohe Messgenauigkeit und Reproduzierbarkeit
  • Vollautomatischer Messvorgang und Reinigung des Systems (menügeführt), automatische Druckkontrolle und Pfropfenauswurf nach der Messung
  • Optionale pH-Wert-Messung
  • Wassergeschützte, integrierte Vakuumpumpe: Keine Zerstörung der Pumpe durch Eindringen von Filtrat (Keine voluminöse und laute Vakuumpumpe)
  • Keine externen Verbindungskabel für die Elektroden - dadurch keine Bedienungsfehler
  • Darstellung der Messergebnisse über Touchscreen oder über leistungsfähige PC-Software mit Anzeige der Trends
  • Datenspeicherung intern im Gerät, auf USB-Stick oder auf dem PC bei Verbindung mit der PC-Software
  • Alle Komponenten entsprechen den neuesten technologischen Standards.
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (AFG_FPA touch! leaflet_de.pdf)FPA touch! Prospekt[deutsch]316 KB

Tags: CAS FPA Partikelladung Oberflächenladung von Fasern Zeta Potential

We use cookies to improve our website and your experience when using it. Cookies used for the essential operation of this site have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

  I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive Module Information