CAS touch! - Charge Analyzing System

Das neue CAS touch! Charge Analyzing System kombiniert einfache, intuitive Bedienung und bewährte Methoden der Messung der Partikelladung mit zusätzlichen Features und einer starken Reduzierung von Größe und Gewicht.


Vorteile

kleiner und deutlich leichter als vergleichbare Geräte
komfortabler Transport (Handgepäckgröße)
moderner Touchscreen (inklusive Anzeige der Ergebnisse und Kurven)
externe Tastatur anschließbar (über USB oder Wireless)
einsatzbereit ohne Montage weiterer Komponenten (bspw. keine externen Schläuche)
kompakte und robuste Bauweise
mit und ohne PC nutzbar
Anpassung an spezifische Kundenbedürfnisse (bspw. manuelle vs. automatische Titration, Titrationsprozeduren)

Produktbeschreibung

Unter Einsatz von Standard-Titrationsverfahren bestimmt das CAS touch! den kationischen/ anionischen und sauren/basischen Bedarf von wässrigen Ladungssystemen. Moderne Elektronikkomponenten ermöglichen die hohe Genauigkeit der Messungen. Strömungspotential (mV) und pH-Wert können parallel gemessen werden, wodurch der isoelektrische Punkt und Flockungspunkt einer Probe einfach bestimmt und die Korrelation zwischen dem pH-Wert, dem Verbrauch des Titranten und dem Strömungspotential einer Messprobe untersucht werden kann.

Auswahlmöglichkeit des Kunden:

Das CAS touch! nutzt integrierte hochpräzise Titratoren, wahlweise mit 1 oder 2 Titrationssystemen (CAS-I touch! oder CAS-II touch!), während dem Kunden auch eine Version für den Einsatz von externen Titratoren oder Handtitration dem Kunden zur Verfügung steht (CAS-E touch!).

Messungen / Ergebnisauswertung:

Das CAS touch! kann über Touchscreen, welcher der die Titrationskurven anzeigt, oder optional in Kombination mit einer externen Tastatur bedient werden. Auch die Bedienung via PC und der altbekannten, leicht anzuwendenden CAS PC-Software ist weiterhin möglich. Vorprogrammierte Titrationsprozeduren ermöglichen die einfache Handhabung des Gerätes. Verschiedene Titrationsverfahren sind verfügbar: Fix-Inkrement-Titration, dynamische Titration, Rücktitration sind aus vorgegebenen Prozeduren wählbar bzw. frei konfigurierbar. Neben den voreingestellten Standard-Titrationsmethoden können kundenspezifische Abläufe über die PC-Software oder den Touchscreen im CAS touch! gespeichert werden. Die Daten können dabei sowohl intern als auch extern auf USB-Stick gespeichert, mit der PC-Software analysiert und in Excel übertragen werden (lediglich zwei Mausklicks).

Transport / Aufbau:

Das vom Gewicht leichte CAS touch! kann einfach in einem Koffer mit Handgepäckmaßen transportiert werden, was besonders für Chemiezulieferer im Rahmen von Kundenbesuchen eine wichtige Rolle spielt. Nach dem Auspacken des Gerätes und dem Anschluss an die Netzspannung ist das CAS touch! bereit für den Start der Messung! Es gibt keine komplizierte Montage und Schläuche werden nicht benötigt.


Anwender

Chemiezulieferer
Papiermaschinenhersteller
Papierhersteller
Kartonhersteller
Wellpappenhersteller
Hersteller von Hygienepapieren
Zellstoffhersteller
Universitäten / Institute

Anwendungsgebiete

Prozessoptimierung
Prozesskontrolle
Produktoptimierung
F&E
Beschwerdemanagement
Problembehandlung

Ergebnisse

Strömungspotential (mV)

pH-Wert 

kationischer/anionischer Bedarf (ml)

Partikelladung (mV)


Technische Daten

Geräteabmessungen

17 x 28,5 x 17 cm (B x H x T)

Gewicht

ca. 3,30 - 4,25 kg (je nach Modell)

minimales Probenvolumen

10 ml

maximale Leitfähigkeit der Probe

11 mS/cm (durch selektive Probenvorbereitung sind Proben mit wesentlich höherer Leitfähigkeit messbar)

Dosiersystem

wählbare Endkriterien:
- pH: 0-14 - mV: -5000 bis +5000 - 0-25 ml anionischer/kationischer Bedarf - 0-25 ml saurer//basischer Bedarf

Videos

emtec Electronic GmbH

Gorkistr. 31
04347 Leipzig
Deutschland

Offizieller Vertriebspartner von

Gefördert durch

Unseren Newsletter abbonieren

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung